Direct Action

Operation FINEST HOUR

Kampagne 2 - Einsatz 5

Team Novmeber, Team Bravo, Hereford Garrison Staff
JOINT OPERATIONHOME GUARD

Einsatzauftrag: Sammeln aller verbliebener Kräfte und verteidigen der SAS-Basis Credenhill

Team November landete mit einer Raumkapsel vor der walischen Küste, wo gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung grundlegende Kampfbereitschaft wiederhergestellt wurde. Die hier zuvor gelandeten chinesischen Spezialkräfte waren bereits ins Landesinnere vorgerückt. Nach dem Abschuss eines RAF-Tornados durch eine chinesische Fregatte gelang es Team November sowohl den überlebenden Piloten zu retten und dabei feindliche Scharfschützen zu vertreiben, als auch durch manuelle Triangulation die Position der Fregatte zu bestimmen, damit das Jagd-U-Boot HMS Astute das feindliche Schiff versenken konnte, und so die Lufthohheit über die Region wiederherzustellen.
Mit eigenständig beschaffter Bewaffnung und Transport kehrte Team November nach Credenhill zurück und stellte Kontakt mit den Resten von Team Bravo wieder her, das sich nach Gefecht im Stadtgebiet zurückziehen mussten. Gemeinsam wurde in der alten Dorfkirche eine Feuerbasis errichtet und ein starker Angriff chinesischer Kräfte unter Verlusten zurückgeworfen.

Die Situation in der Basis lag vor wie folgt: Unter Führung von Phillip Hammond, Brig. a.D., hatten chinesische Spezialkräfte und übergelaufene Teile der Royal Marines Fleet Protection Group einige Familien und den Baseplate-Stab als Geiseln genommen. Verlangt war die Kapitulation aller verbliebenen SAS und SBS-Kräfte, insebesondere Col. Callahans, offenbar aus persönlichem Hintergrund. Hammond drohte, mit den Atomsprengköpfen der gekaperten HMS Vanguard die Metropolregion London zu bombardieren und so die chinesische Besatzung der britschen Inseln einzuleiten.
Col. Callahan ging zum Schein auf die Forderung ein, während der Rest Team Novembers die zivilen Geiseln befreite und Team Bravo deren Exfiltration vornahm. Im direkten Nahkontakt gelang es Brig. Doyle und Col. Callahan die Situation im Kommandoraum zu ihrem Vorteil zu nutzen und Phillip Hammond im Zuge eines eingeleiteten Luftschlags des AC-130 Gunships unschädlich zu machen. Im direkten Nahkampf fiel dabei Brig. Doyle.

Alle Geiseln wurden befreit, die Einsatzbereitschaft des SAS wurde trotz schwerer Verluste und Beschädigungen der Basis nicht vollständig gebrochen. Die Kommunikation aller Truppenteile wurde wiederhergestellt und die nukleare Bedrohung abgewendet. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben sich alle chinesischen Kräfte auf den britischen Inseln ergeben. Sollte ein Waffenstillstand erwirkt werden ist dies direkt der weit über Pflichterfüllung hinausgehende Einsatzbereitschaft von Team November zu verdanken. Als persönliche Notiz möchte ich vermerken dass jeder aus meinem Team immer stolz war, an der Seite dieser ausergewöhnlichen Soldaten zu kämpfen.
Ich unterstütze Brig. Doyles Wunsch, Col. Callahan zum Leiter des 22. Special Air Service-Regiments zu befördern.

Verluste:

Verwundungen:

Gez. Lt. Sykes

Comments

Lobstrosity Lobstrosity

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.